Samstag, 3. August 2013

Tot geglaubte leben länger…und vor allem öfter!

Gestern habe ich was über das Kramen in alten Kisten geschrieben und wie passend ist es da, dass sich just in diesen Tagen eine Panthergruppe zurück meldet die man schon seit knapp anderthalb Jahren für ausgestorben hielt.

Die Rede ist von den Ja’hesa Catori! Jener Stamm der sich einstmals um unsere abtrünnige Schwester Bright Star (Ira Barthlemess) und die immer wieder mal aktive Natty Dollinger gründete, welche aber selbst eher selten als Jägerin in Erscheinung tritt.

Nachdem wir mit den Catori einen ganz kurzweiligen Krieg hatten, der zu einem der besten Artikel führte die ich je im Südland Botenmädchen veröffentlichen durfte (Siehe SBM 21, Seite 9), kam es nach dem hochfeierlichen Friedensschwur allmählich zum Streit innerhalb der Catori-Gruppe der darin gipfelte das die Erste Jägerin Bright Star sich in eine andere Welt verdrückte, einige der Überbleibsel wechselten dann kurzfristig zu uns bevor sie endgültig in die Outlawsparte abglitten und nun mit schwarzen T-Shirts herumlaufen und ansonsten irgendwie garnichts mehr machen.

Einzig Lin (LindaLou Ellisson) fühlte sich berufen die Fahne der Catorischwestern hoch zu halten und harrte Wochen und Monate in einer nahezu leer stehenden Tempelanlage aus, ständig bemüht Greti und Pleti zu beruhigen welche von der irgendwie omnipräsenten Stammeskampfkajira und bekannten Musikinstrumenteherstellerin Shameena Short et Alts, kurz Flo, mehr oder minder zur Weißglut getrieben worden waren.

Neues Lager der Catori
Als jedoch auch hier nach mehreren Monaten der Nachwuchs ausblieb stellte auch die letzte Catori den Betrieb ein und die Stammeskajira verteilte sich sprichwörtlich auf alle anderen Pantherguppen. Die einen atmeten auf, die anderen trauerten der so um Kooperation unter den Panthern bemühten Catorigruppe nach.

Doch man soll nicht aufhören an Wunder zu glauben, denn kürzlich kam Natty wieder zurück und produzierte die Neuauflage der Catori und holte auch die für Konsequenz und Durchhaltevermögen bekannte Bright Star wieder mit ins Boot und zwar erneut als Anführerin. Das Ganze wurde mit ein oder zwei getreuen Schwestern garniert und „Ja’hesa Catori 3.0“ war geboren.

Tolerant und Schwesterlich wie man bei den Catoris ist, ließ man Lin, die als letzte ausgehalten hatte, auch wieder mit machen und zum Glück war sie schlau genug um auf das Amt der zweiten Jägerin (Se), die Gruppenownerschaft und Simadminrechte zu bestehen.

Aber die letztlich dritte Auflage der Catori bringt auch tatsächlich zahlreiche Neuerungen mit: Zwar lebt man weiterhin in einer verfallenen Tempelanlage und hat sich auch nicht von den Ballistageschützen auf jeder Ecke und Kante verabschiedet, aber die berühmte und viel diskutierte Maya-Pyramide (Siehe bei dem tapferen Schreiberlein) gibt es nicht mehr und auch der Festungsfaktor der ganzen Anlage wurde deutlich gesenkt.

Insgesamt bewohnt man jetzt die Sim Terra Spin, welche den Shaba-See darstellen soll. Hier haben die Catori sich einen wirklich sehenswerten Dschungel gebaut. Hier und da würde vielleicht ein winziger Farbklecks in Form eine Blüte nicht schaden, aber ich finde das alles kommt schon sehr dschungelig rüber. Besonders toll finde ich, dass die Flüsse flach angelegt sind. Man kann also meist problemlos hindurch waten ohne das die Schwim-AO anspringt, was insbesondere im Kampf eine echte Erleichterung ist und einen schönen Ausgleich zu den ständigen Fjorden der anderen Sims darstellt.

Für uns Pyrana haben die Catori aber einen anderen wesentlichen Vorteil. Wer immer sich gerne prügeln möchte, geht jetzt lieber da hin und insbesondere die Black Panther und  Black Windows die ja letztlich eine Gruppe mit zwei verschiedenen Lagern darstellen nutzen das natürlich reiflich aus, wie man hört, denn der junge und noch recht kleine Stamm der Catori stellt natürlich eine hervorragende Gelegenheit dar um Beute zu machen.

Hoffen wir dass, die Catori in ihrer dritten Auflage länger durchhalten.

In diesem Sinne

Eure
Cori

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielen lieben Dank für dein Bericht und die Auferstehung eines Pantherstammes. Schade das sie sich nicht auf raffen konnten sich einem Verbund mit der Sim anzuschließen. Ich wünsche der Sim und ihren Spielern viel Glück und einen langen Atem.

Deka

LindaLou Ellisson hat gesagt…

Tal, ich bin LIn SE der Ja'hesa Catori...... welschem Verbund sollten wir uns den anschließen?
Ich bin bereit über alles zu reden. Ich bin sowiso der Auffassung das große Sim-Verbunde besser sind für die GOR welt ...
be well
Lin

Anonym hat gesagt…

zur zeit gibt es 3 längerfristige Verbände, wie lange sie sich halten werden vermag ich nicht zu sagen.

1.Südlandverbund 5 Sims
2.Fellglanzverbund 3 Sims
3.Tharnrockverbund 4/5 Sims
4.Lydius mit zwei Sims?
5.(neu)? Ist Thorvangal Dorf der Thor\'s Vangalen mit zwei Sims

Wie man sich einfügt/einlebt/sich angleicht hängt von dem Verbund und den neu hinzu Kommenden gleichermaßen ab.

lg Deka