Samstag, 28. Juli 2012

Keine Gegendastellung...aber irgendwie doch eine.

Gestern Abend erhielt ich eine IM von einer Shark. Sinngemäß schrieb sie, dass es ihr jetzt mit meinem Verleumdungen reichen würde, sie nun ein Ticket an LindenLabs schreibt da ich gegen die Geschäftsbedingungen von Linden und meines Blogs verstoßen würde wenn ich Bilder von ihrer Sim bei mir veröffentliche. Außerdem würde sie am Abend mit den anderen Admins über einen Bann gegen mich beraten.

Es war zu erwarten. Ich wusste dass mein letzter Post nicht unbedingt auf Gegenliebe stoßen würde in dem Moment als ich ihn geschrieben habe. Doch es heist immer dass das Lächeln der Feindin gefährlicher ist als die Schläge einer Freundin. Es liegt wohl in der Natur der Sache dass die Betroffenen leider nur sehr selektiv wahrnehmen was ich schreibe. Die Kritik schmerz, das Lob wird nicht gesehen.

Man kann ja seine Sim durchaus so bauen wie die Sharks es getan haben. Das ist ihr absolut gutes Recht. Sie zahlen die Miete also dürfen sie aufbauen was immer sie wollen.
So wie ich die Sharks nicht zwingen kann es anderes zu machen, so können sie mich aber nicht zwingen das gut zu finden.

Bevor ich allerdings in einen kurzen Text einsteige was ich mir von diesem und ähnlichen Posts erwarte muss ich noch etwas richtig stellen worauf ich freundlicherweise aufmerksam gemacht wurde. So soll es sich bei den Abdeckungen der Schießscharten ausdrücklich nicht um automatische RP-Türen handeln sondern um manuell zu bedienende Öffnungen die „auf“ und „zu“ geklickt werden müssen. Leider kann ich das nicht überprüfen.

Es mag weiterhin durchaus sein, dass auch die Sharks häufig Raids gegen amerikanische Gruppen verlieren und daher die der Brücken-Isthmus die einzige Möglichkeit ist, sich gegen diese Gruppen ernsthaft wehren zu können.

An dieser Stelle sei mir das Argument gestattet, dass US-Amerikaner aufgrund ihrer wesentlich geringeren räumlichen Entfernung zu den Linden-Servern eine deutlich geringere Ping haben, also deutlich schneller reagieren können als Europäer. Des weiteren macht es einen riesen Unterschied ob eine kämpfende Gruppe via Voice kommunizieren kann oder nicht.

Ich selbst habe beobachten können, wie Vertreter der Blackbeards (die übrigens mit dem gleichen Argument der Amiangriffe ebenfalls eine knackige Festung bei sich stehen haben) frustriert abgezogen sind, ich war einmal an einem Rettungsversuch für die Arquana selbst beteiligt wo eine 2:1 wenn nicht eine 3:1 Übermacht keine Sonne gesehen hat (bis die Sim abstürzte) und ich habe zweimal in den gängigen Panthergruppen die Frust-NCs gelesen über solche Simbauweisen.

Für mich persönlich stellt das überhaupt gar kein Problem dar. Jeder kann sich seine Sim bauen wie er will und kann. Und auch eine Sim so zu bauen ist eine Leistung die erstmal erbracht werden muss. Ich hätte dazu wahrscheinlich nicht mal die nötigen Einfälle und die Geduld das alles so hin zu zirkeln. Auch die Idee ein Konzept zu erstellen das eine dezentrale Verteidigung vorsieht, ist durchaus schon mal originell. Das ist unbestritten.

Was sicher aber genau so unbestritten ist, ist die Tatsache dass wir deutschen Goreaner uns vielfach von solchen Bauweisen gefrustet fühlen. Nun kann man sagen: "Dann müsst ihr eben besser kämpfen lernen." Aber es fällt mir schwer zu glauben, dass in einem ganzen Heer aus 30 Panthern keine dabei sein sollten überhaupt erstmal kämpfen können.

Ich habe allerhöchsten Respekt vor den Black Shark Piraten gewonnen. Jeder der mich kennt weiß, dass dieses bei weitem nicht immer so war und nur weil ich diesen Respekt und diese Achtung habe, mache ich mir überhaupt die Mühe. Um so einen Artikel zu schreiben genügt es nicht einafch etwas hin zu tippen. Nein man Beobachten, Bilder aufnehmen, diese beschriften, teilweise was vermessen und am Ende auch schreiben.

Ich schreibe solche Artikel um den betreffenden Gruppen etwas in aller Freundschaft ins Stammbuch zu schreiben. Und heute lautet meine Botschaft an die Black Sharks: "Ihr seid eine gute Truppe ich habe im letzten halben Jahr viele gute RPs mit Euch oder euren Leuten gehabt. Wir wollen mit Euch spielen und ich bin sicher, dass ihr auch mit dem Rest des deutschen Gor spielen wollt. Also seid so gut und nehmt etwas Rücksicht auf uns. Denn nur wo man sich wohl fühlt, da geht man gerne wieder und wieder hin."

Eine Gruppe wir die Sharks aufzubauen und zu führen bringt eine gewisse Verantwortung mit sich. Als ihr euch vor etwa drei Jahren gegründet habt, dachten alle, dss ihr es nicht lange schafft. Eine der vielen Ballergruppen die schnell wieder eingeht. Doch ihr habt Euch gehalten und zählt jetzt mit zu den stabilsten Gruppen von Gor. Doch gerade dieser Erfolg verpflichtet in meinen Augen zu einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Verhalten gegenüber den anderen, kleineren und schwächeren Gruppen.
Sollte ich sonst etwas sachlich falsches geschrieben haben. So bitte ich natürlich um Rückmeldungen denn so wie jeder der etwas schreibt möchte ich natürlich, dass die Dinge die ich schreibe stimmen. Ich habe extra gewartet dieses Schreiben zu veröffentlichen damit man mir nicht vorwerfen kann, dass ich die Entscheidungsfindung der Moorland Admins versuche zu beinflussen.

Soweit ich sehen kann, habe ich nicht gegen eine einzige Nutzungsbedingung von SecondLife verstoßen. Auch diffamierend war mein Text nicht denn er lobt am Ende sogar die strategische Baukunst. Alles ws ich geschrieben habe ist letztlich das startegische Gedanken den Bau der Sim vorranig beinflusst haben und dass diese Bauweise durchaus Grund zur Diskussion gibt. Nachdem was mir via IM und in den Kommentaregn zugetragen wird, scheint auch das zu stimmen denn es wird offensichtlich diskutiert.

Wieso man für anerkennende oder wahre Worte einen Bann bekommt ist mir nicht klar. Hier scheint sich der alte Spruch zu bewahrheiten: "Getroffene Hunde bellen." Allerdings frage ich mich natürlich was die anderen reichlich 40 Personen angestellt haben die sich nun mit mir einen Platz auf der Bannliste von Moorland Bay teilen.  

Eure
Cori

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wir sind aufs vortrefflichste amüsiert!

Fredi hat gesagt…

Ist echt ganz großer Klamauk. ^^ Ich hoffe ja immer noch auf lustige Kommentare.

Anonym hat gesagt…

Kann sein, dass die kommen, kann auch sein das nicht. Immerhin haben sie gerade die bestmögliche Coverage erreiht.

Aber mal ehrlich: was sollen sie denn dazu auch schreiben? Dass der Bau da in Wirklichkeit nur ein Handelshaus für den guten Käse aus der Region ist? Welchen Sinn und Zweck das Bauwerk samt Simgestaltung dient, ist eindeutig und daran gibt es nichts zu beschönigen. Im Grunde ist es nichts anderes gerade, als dass sie sich darüber aufregen, dass sich die Leute über die eigene Sim aufregen, tja äh... hat man das nicht selber in der Hand, wie die eigene Sim aussieht? Ich mein ja nur...

Ich finde es ja insbesondere deswegen komisch, weil sie auf der Sim Zero Splash haben. Damit ist der Bogen ja sowieso nutzlos, und man könnte auf einmal ganz anders bauen, stimmungsvoller, schöner, es muss ja der Bewohner nicht alle Vorteile die möglich sind auch für sich realisieren. Genau so gut könnte man ein offenes Bergdorf hinstellen, wie seinerzeit auf Scagnar und das war's, das würde auch gut klappen wenn mans richtig baut und darüber würde sich keiner aufregen. Ja, das Leben könnte so einfach sein... könnte.

Shine hat gesagt…

Meine Antwort

http://www.die-sharks.de/index.php?option=com_fireboard&Itemid=27&func=view&id=43&catid=15